das erste Mal...

TBT

Das erste Treffen mit meinem „Leebling“ ;-)

 

Heute möchte ich einmal auf lange vergangene Zeiten zurückblicken. Es ist bereits über 20 Jahre her das ich „meinen“ Lee zum ersten mal hautnah getroffen habe, aber ich erinnere mich noch daran als wäre es gestern gewesen.

Wenn ich dran denke, dann kann ich direkt wieder fühlen wie absolut aufgeregt und gleichzeitig unglaublich glücklich ich in diesem Moment war.

 

Es war 1996, am 2. Juni als in Passau ein Caught in the Act Konzert stattfand. Es war nicht mein erstes Konzert, aber das erste mal dass ich „die Jungs“ persönlich getroffen habe.

 

Das es an diesem Tag endlich geklappt hat habe ich vor allem meinem lieben Papa zu verdanken. Er hat sich damals sehr ins Zeug gelegt seinem kleinen Mädchen diesen Traum zu erfüllen. Und es war wirklich eine unglaubliche Aktion.

 

Wir wussten aus der BRAVO (*gg) dass die Jungs auf der Tour oft mit einem Privatflugzeug unterwegs waren. Es gab damals ein Bild in der Zeitung vom Flieger auf dem die Flugzeugnummer erkennbar war. Uns war auch bekannt, dass sie am Tag vorher in (ich glaube es war Hannover) ein Konzert hatten und dann vermutlich eben von Hannover aus mit dem Privatflieger kommen würden.

Der nächstgelegene Flughafen bei Passau war ein seeehhr kleiner Flughafen für Privatflugzeuge in Vilshofen. Lustigerweise genau der Ort in dem mein Papa zu dieser Zeit gearbeitet hat. Da man uns als Fans natürlich nie irgendwelche Auskünfte gegeben hat, hat mein Papa das übernommen und hat am Flughafen in Hannover angerufen und nachgefragt wann denn die Jungs von Hannover weg fliegen würden, damit sich der Airport in Vilshofen schon mal drauf einstellen könnte. :-D

Er war natürlich kein Angestellter des Flughafens Vilshofen, aber das hat damals keinen interessiert. Er bekam ohne Probleme die Auskunft. Und der gestresste Mitarbeiter in Hannover hat ihm auch gleich noch gesagt dass unzählige Fans bei ihm am Flughafen rumrennen würden und er heilfroh ist wenn die Maschine endlich weg ist. ;-)

 

Somit wussten wir, dass die Jungs tatsächlich in Vilshofen ankommen würden, und sogar noch die Uhrzeit.

Ich dachte ich muss gleich sterben vor Aufregung.

Wir standen dann also da auf diesem Mini-Flughafen und haben gewartet. Und das beste war: außer meiner Freundin, meinem Papa und mir war ABSOULT NIEMAN DA! Wir konnten es nicht fassen!

 

Und dann sah man den Flieger im Anflug. Ich kann nicht beschreiben wie ich mich damals gefühlt habe. Kurz vorm Nervenzusammenbruch kommt dem ganzen wohl am nächsten.

Der Flughafen war so klein dass es nicht einmal Sicherheitspersonal vor Ort gab. Nur einen einzelnen Fluglotsen.

Das ermöglichte es uns (und das Geschiebe und die Motivation von meinem Papa) dass wir direkt am Rollfeld standen und sozusagen nahezu IN den Flieger hinein schauen konnten.

Es gab zuerst ein paar verwunderte Blicke von den CitA Securitys, aber als sie gemerkt haben dass wir tatsächlich nur zu zweit da standen haben sie sich entspannt und uns einfach machen lassen.

 

Die Jungs stiegen aus und ich habe mich Lee in die Arme geworfen und wollte ihn nie wieder loslassen. Es war ein unbeschreibliches Gefühl.

Meine Freundin hat sich Ben geschnappt, er war ihr Liebling. Wir bekamen Fotos und Autogramme. Ich habe alle auf meiner Jeans unterschreiben lassen, was gar nicht so einfach war da ich am ganzen Körper gezittert habe und ich mich an ihnen festklammern musste um nicht umzufallen :-)

 

Danach gingen wir zum Konzert. Total geflasht und ausser Stande das ganze auch nur Ansatzweise zu verarbeiten.

Nach dem Konzert sind wir dann nochmal zum Flughafen. Da wir kurz vor den Jungs dort ankamen hatten wir noch das Glück wieder direkt ans Flugzeug ran zu kommen. Es waren einige Fans hinter den Jungs her gefahren und kamen nun auch zum Flughafen. Allerdings wurde dieser nun abgesperrt und die Jungs sind mit dem Auto direkt ans Flugzeug gefahren, so dass die anderen Fans keine Chance mehr hatten ran zu kommen. Aber wir standen schon dort. ;-)

So konnten wir uns noch in Ruhe verabschieden und alle nochmal knuddeln.

 

 

Das war eines der schönsten CitA-Erlebnisse aus der Zeit damals. Ich hatte auch später noch einige weitere tolle Momente mit den Jungs, aber das erste Mal ist eben etwas ganz Besonderes! :-)